Spielzeiten:

Freitags ab 20.00 Uhr Altes Rathaus, 2.OG, Am Marktplatz >Jugend< Freitags ab 18.00 Uhr
Okt 212017
 

Direkt vor den Herbstferien lud der SK Bad Homburg noch zum großen Jugendturnier ein. Neben dem schon 3. DWZ-Cup im schon bekannten Format wurde zusätzlich der erste ABC-Cup für Turnierneulinge ausgeschrieben. Diese Möglichkeit für erste Turniererfahrungen wurde auch von einigen unserer Jugendspieler genutzt, um sich im großen Feld von 36 Spielern und Spielerinnen zu bewähren.
Am erfolgreichsten war hierbei der gerade erst im Sommer hinzugekomme Mathis Breig. In seinem ersten Turnier konnte er sich gut durchsetzen und mit fünf Siegen aus den fünf Runden die Konkurrenz komplett hinter sich lassen. Mit diesem überzeugenden Ergebnis holte er diesen ersten ABC-Cup gleich nach Bad Nauheim. Hervorragend!

Aber auch die übrigen Teilnehmer aus dem Verein zeigten gute Ergebnisse. Nicolás Guijarro landete am Ende mit vier Punkten auf dem sehr guten 6. Platz. Eine beachtliche Leistung, da es auch seine erste Turnierteilnahme war.
Und seine Schwester Stella, die zwar nur Erfahrungen in einer Schach-AG hat, aber dennoch mitspielen wollte, konnte sogar auf dem 10. Platz den Preis für das beste Mädchen gewinnen.
Fortgesetzt wurden die guten Ergebnisse durch Michail Nanov und Witek Tuszynski, die mit jeweils drei Punkten aus den fünf Runden auf den Plätzen 13 und 15 im vorderen Mittelfeld landeten.

Sogar unsere jüngeren Teilnehmer konnten Erfolge verbuchen. Albert Eranov hatte zwar in den ersten Runden noch etwas Probleme, kam zum Schluss aber doch mit 50% auf einen Mittelfeldplatz.
Philipp Greiner hingegen hatte etwas Pech durch einen überraschend guten Start. Anschließend bekam er leider ziemlich starke Gegner zugelost und musste sich dann mit insgesamt 1,5 Punkten begnügen.
Sehr erfreulich war dann zum Turnierende noch, dass Bad Nauheim sogar die Teamwertung für sich entschieden hatte. Als bestes Dreierteam konnten sich Mathis, Nicolás und Michail zusätzlich über Sachpreise freuen.

Ansonsten hatte wir mit Roman Tuszynski auch einen Spieler im DWZ-Cup am Start. In seiner Gruppe K gelangen ihm bei langer Bedenkzeit zwei Siege, nur einmal musste er sich geschlagen geben. Damit lag er nach den Vergleichen punktgleich mit an der Spitze, im Blitzentscheid reichte es dann allerdings nicht zum Gruppengewinn. Dennoch ebenfalls ein sehr gutes Abschneiden von Roman.

 Antworten

(*erforderlich)

(*erforderlich)

rechenaufgabe - bitte lösen * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.