Spielzeiten:

Freitags ab 20.00 Uhr Altes Rathaus, 2.OG, Am Marktplatz >Jugend< Freitags ab 18.00 Uhr
Nov 062017
 

Die 5. Mannschaft des SC Bad Nauheim hatte am Sonntag ein schwieriges Auswärtsspiel bei der 2 Mannschaft von Makkabi Frankfurt zu bestreiten. Keiner konnte den Gegner richtig einschätzen, da sie mit einer Mischung aus vier jungen hungrigen Spielern und zwei Älteren Spielen gemeldet sind.

Und wie immer bei Makkabi gab es anfängliche Verzögerungen durch mangelnde Organisation, was für den einen oder anderen schon ein paar Nerven gekostet hat.  Mit einer viertel Stunde Verspätung konnten dann die Partien beginnen. Nach einer guten Stunde konnte Manfred seinem jungen Gegner mit einem Dameangriff bei gleichzeitiger Mattdrohung abluchsen und brachte damit die 5. Mannschaft in Führung. Oliver B. hatte das ganze Spiel über eine sehr ausgeglichene Stellung und einigte sich mit dem Gegner nach eineinhalb Stunden auf ein leistungsgerechtes Remis.

Ich habe dann meine Partie ebenfalls kurze Zeit später mit einen Remis beendet. Nach dem ich in der Eröffnung zwei Bauern hergeschenkt habe, konnte ich im Verlaufe der weiteren Partie die etwas passive Spielweise meines Gegners ausnutzen und unter Ausnutzung einer latenten Grundlinienmattdrohung die Bauern zurückgewinnen, müsste dann aber in einer leicht vorteilhafteren Bauernstellung das Endspiel Remis geben.

Ebenso erreichte Sven nach einem zwischenzeitlichen Minusbauern im Endspiel ausgeglichenes Material und remisierte. So stand es nach zweieinhalb Stunden 2,5 zu 1,5 für Bad Nauheim.

Oliver S. hatte den Spielstärksten Jugendlichen als Gegner. Dieser erspielte sich einen Mehrbauernvorteil, den er bis in ein Doppelturmendspiel verteidigte. In diesem nutze er geschickt seine beiden aktiveren Türme und konnte unter Abtausch eines Turmpaares und der Opferung des zweiten Turmes einen Bauern zur Dame umwandeln und gewann somit das Spiel. So ergab vor Beendigung der letzten noch laufenden Partie ein ausgeglichener Spielstand.

Daniel als letzter noch spielender Akteur hatte die ganze Partie eine ausgeglichene Stellung. Nach dem Abtausch aller Schwer- und Leichtfiguren hatte er bei gleicher Bauernanzahl die etwas bessere Bauerstruktur. Da der Gegner mit Gewalt gewinnen wollte opferte er für einen Angriff 2 Bauern. so das Daniel bei Aufgabe seiner Bauern am Damenflügel seinen Randbauern am Königsflügel zur Dame umwandeln konnte bevor sein Gegner das gleiche mit dem b-Bauern gelang. In einem sehr schönen ruhigen Spiel unter Ausnutzung seines materiellen Vorteils verhinderte er das Umwandeln des Bauern durch wechselseitiges Schach und Schlagdrohung des Bauern und führte so langsam aber sicher seinen König an den Bauern heran.  Nach dem der b-Bauer nicht mehr zu halten war gab sein Gegner auf und Mannschaftskampf war somit für Bad Nauheim gewonnen.

Ich hoffe, dass dies ein gutes Omen für den Verlauf der weiteren Saison ist, da wir in der vergangenen Saison genauso gestartet sind.

Ich bedanke mich bei dem Einsatz von allen Spielern insbesondere auch bei Oliver B. für das Fahren

Hans-Jürgen – Mannschaftsführer Bad Nauheim 5

SAbt TuS Makkabi Ffm 2 SC Bad Nauheim 5 2,5:3,5
Bondarevsky, Alexander Plötz, Hans-Jürgen ½:½
Bondarevsky, David Soest, Oliver 1:0
Pessotschinski, Eduard Blum, Daniel 0:1
Shkundin, Maximilian Berger, Oliver ½:½
Burkart, Lloyd Shang Kleinehanding, Manfred 0:1
Pessotschinski, Lars Völkel, Sven ½:½
 Veröffentlicht von am 6. November 2017

 Antworten

(*erforderlich)

(*erforderlich)

rechenaufgabe - bitte lösen * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.