Spielzeiten:

Freitags ab 20.00 Uhr Altes Rathaus, 2.OG, Am Marktplatz >Jugend< Freitags ab 18.00 Uhr
Nov 112021
 

Die 4. Mannschaft ging als einzige der fünf Mannschaften des Schachclubs am 2. Spieltag als Sieger aus den Mannschaftskämpfen hervor. Da die Gäste von den Schachfreunden Frankfurt nur mit 5 Spielern antraten, sind wir mit einem kleinen Plus von einem kampflosen Sieg in die Runde gestartet. An den Brettern 1 und 4 war nach den Spielstärken der Spieler ein ausgeglichenes Spiel zu erwarten. An den Brettern 2 und 3 verfügten unsere Spieler über klare Punktvorteile und am 5. Brett der Spieler der Gäste.
Es entwickelte sich trotzdem spannende Spiele.  Am 5. Brett übersah unser jünger Spieler Philipp eine Kombination seines Gegners und geriet mit einer Figur ins Hintertreffen. Trotzdem kämpfte er sehr tapfer noch zweieinhalb Stunden weiter und stelle seinen Gegner immer wieder vor Probleme, konnte aber seinen Materialnachteil nicht ausgleichen. Leider machte am 4. Brett Sebastian im Mittelspiel einen Fehler und verspielte seine bis dahin sehr ordentliche Position und musste sich nach Figurenverlust geschlagen geben. Am Brett 3 konnte Erwin nach ausgeglichener Anfangsphase sich im Mittelspiel Positions- als auch Materialvorteile erspielen, so das sein Gegner das Spiel aufgab, 2:1 für Nauheim.  Am zweiten Brett gelang es Etienne nach zähen Ringen in der Eröffnung und im Mittelspiel beim Übergang ins Endspiel seine positionellen Vorteile in Materialvorteile umzusetzen. Da sein Gegner extrem unter Zeitnot litt, gab er schließlich nach weiterem Materialverlust die Partie auf. Da nahezu gleichzeitig die Partie an Brett 5 verloren ging war der Stand 3:2 für Bad Nauheim. So genügte an Brett 1 ein Remis um den Mannschaftssieg sicher zustellen. In einer sehr ausgeblichenen Partie gelang es Stefan sich einen minimalen positionellen Vorteil zu erspielen und diesen auch kurzzeitig in Materialvorteil umzumünzen. Er konnte diesen aber leider nicht weiter nutzen und musste den Vorteil zurückgeben. Nachdem im Endspiel keiner der beiden Seiten noch Siegchancen sahen einigten sich beide Spieler auf ein Remis, somit war der Mannschaftsieg perfekt.    
Mannschaftsführer Hans-Jürgen Plötz

 Veröffentlicht von am 11. November 2021

 Antworten

(*erforderlich)

(*erforderlich)

rechenaufgabe - bitte lösen * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.