Spielzeiten:

Freitags ab 20.00 Uhr Altes Rathaus, 2.OG, Am Marktplatz >Jugend< Freitags ab 18.00 Uhr
Apr 072014
 

Gegen den punktgleichen Tabellennachbarn aus Nied hatten die Bad Nauheimer die letzten beiden Jahre das Nachsehen.

Konzentriert gingen beiden Seiten ans Werk. Als erstes war die Partie von Gerald Holzschuh beendet, der in einer symmetrischen Stellung mit den schwarzen Steinen das Remisangebot des Gegners annahm.
Matthias Willems konnte dann die Bad Nauheimer in Führung bringen indem er in der folgenden Stellung (siehe Anhang) mit Sf5+ entscheidenden Materialvorteil erzielte.Pos1
Auch Dominik Will konnte mit den weißen Steinen Vorteil und danach den Sieg erzielen. Zu diesem Zeitpunkt sah es gut aus, zumal Erwin Kaliski auch bereits Materialvorteil hatte. Daher nahm Patrick Will in gleicher Stellung das Remisangebot seines Gegners an.
Die 3:1-Führung sah sehr komfortabel aus, aber dann verlor Erwin Kaliski Material und schließlich die Partie. Am Spitzenbrett war erwartungsgemäß die komplizierteste Partie im Gange. Lothar Schnitzspan kämpfe mit zwei Springern und Bauern gegen Läufer und Springer und Bauern. Schließlich konnte Oliver Uwira eine vorteilhafte Abwicklung herbeiführen und das Endspiel gewinnen; jetzt stand es 3:3. Ernesto Fromme konnte die Bemühungen seines Gegners im Doppeltrumendspiel neutralisieren und hatte in der Schlussstellung evtl. sogar schon einen kleinen Vorteil, aber da das verbleibende Brett sehr gut stand, einigte er sich auf Remis. Nun galt es an Jochen Rothenbacher, seinen Materialvorteil von vier Bauern für eine Figur umzusetzen.
Allerdings war noch viel Material auf dem Brett und dem Gegenspieler gelang es durch ein Figurenopfer neuen Schwung in die Stellung zu bringen, Jochen blieb aber ganz ruhig, lehnte das Opfer ab und konnte nach fast 6 Stunden schließlich den 4,5:3,5-Erfolg sicher stellen.
Normalerweise wäre damit der Klassenerhalt so gut wie gesichert, doch da einige Mannschaften zum Schluss der Saison mit Spielern antreten, die das Niveau dieser Klasse bei weitem nicht haben, kann es durchaus sein, dass die Bad Nauheimer den Weg in die Verbandsliga nehmen müssen. Inwieweit das diesen Vereinen besonderen Spass macht und ob diese Klasse in dieser Saison mehr einem Roulettespiel als einem sportlichen Wettkampf gleicht, das sei dahin gestellt.
Schnitzspan, Lothar

Uwira, Oliver
0:1

Kaliski, Erwin

Zimmermann, Hendrik
0:1

Fromme, Ernst

Staller, Peter
½:½

Will, Patrick

Graf, Gerd
½:½

Rothenbacher, Jochen

Goll, Christof
1:0

Will, Dominik

Rosa, Mike
1:0

Holzschuh, Gerald

Perlitz, Sven
½:½

Willems, Matthias

Günzler, Richard
1:0

Kommentare sind derzeit nicht möglich.