Spielzeiten:

Freitags ab 20.00 Uhr Altes Rathaus, 2.OG, Am Marktplatz >Jugend< Freitags ab 18.00 Uhr
Mrz 092015
 

In der siebten Runde der Bezirksoberliga kam die favorisierte zweite Mannschaft aus Oberursel in die Kurstadt. Erwartungsgemäß musste sich die Bad Nauheimer Vierte geschlagen geben; mit 1:7 fiel das Ergebnis auch klar und deutlich aus.

Dabei hatten die Kurstädter auch nur wenige Chancen. Besonders an den vorderen Brettern klärte sich die Lage schnell zu Gunsten der Gäste. Am ersten Brett hatte Alexander Noblé früh einen Zentrumsbauern verloren. Zwar kam er in der Folge noch bis ins Endspiel, konnte den Verlust aber nicht mehr kompensieren. Hansi Denner hatte sich am vierten Brett mit einer Damenbauerneröffnung vorsichtig aufgebaut. Nach einem gut durchdachten Figurenopfer drohte sein Gegenspieler aber plötzlich ein Matt oder die Dame zu gewinnen. Umgekehrt brachte eine scharfe Eröffnungsvariante Norbert Nagel aber genauso wenig Glück. Sein erfahrener Gegenspieler kannte sich theoretisch bestens uns und errang nach einem falschen Zug auch gleich deutlichen Materialvorteil.
Michael Geiger konnte am zweiten Brett wenigstens ein Remis erreichen. Nach einer ausgeglichenen Eröffnung und mehreren Tauschaktionen im Mittelspiel erreichte er mit umsichtiger Verteidigung eine gerechte Punkteteilung. Dies gelang auch Dmitry Mamiy am letzten Brett. Gegen einen ungewöhnlich starken Jugendspieler konnte er die Partie ausgeglichen halten.
Jack Robinson hatte gegen das Wolgagambit eigentlich eine gute Stellung erreicht. Allerdings sah er sich lange in die Verteidigung gedrängt, wodurch er zu viel Bedenkzeit verbrauchte und danach verlor. Chancenlos war auch Stefan Heiden am siebten Brett mit der französischen Verteidigung gegen einen deutlich stärkeren Gegner. Dieser bekam bald Vorteile, erzwang mit einem schönen Figurenopfer dann den Durchbruch, dem Schwarz nichts mehr entgegensetzen konnte.
Zum Schluss schien wenigstens noch Ludger Simons die Chance auf ein weiteres Remis zu haben. Er war schon bis in ein fast ausgeglichenes Endspiel mit gleichfarbigen Läufern gekommen. Hier fand sein routinierter Gegenspieler jedoch den besseren Plan und konnte doch noch gewinnen.

Durch diese Niederlage kann sich die Bad Nauheimer Vierte natürlich nicht aus dem Abstiegskampf lösen. Allerdings konnten auch die beiden Konkurrenten nicht gewinnen und die Situation am Tabellenende bleibt dadurch weiterhin spannend.

SC Bad Nauheim 4 – SV Oberursel 2:   1,0:7,0
1. Alexander Noblé: 0; 2. Michael Geiger: ½; 3. Norbert Nagel: 0 ; 4. Hans-Jürgen Denner: 0; 5. Ludger Simons: 0; 6. Jack Robinson: 0; 7. Stefan Heiden: 0; 8. Dmitry Mamiy: ½.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.