Spielzeiten:

Freitags ab 20.00 Uhr Altes Rathaus, 2.OG, Am Marktplatz >Jugend< Freitags ab 18.00 Uhr
Mrz 232015
 

Beim Tabellenzweiten Gelnhausen hatten die Bad Nauheimer sich nicht viel ausgerechnet.
Die Gastgeber boten an den drei ersten Bretter nämlich einen kroatischen Großmeister und zwei spanische Internationale Meister auf, da sie noch Chancen auf die Meisterschaft haben.

Doch die Bad Nauheimer konnten mit 2:0 in Führung gehen. Erwin Kaliski profitierte von einem Fehler seines jungen spanischen Gegners und gewann eine Figur und die Partie.
Gerald Holzschuh spielte mit den weißen Steinen eine typische Angriffsstellung mit einem Isolani und konnte den Angriff zum Erfolg führen.
Die Gäste verkürzten, da sich Jochen Rothenbacher geschlagen geben musste, nachdem sein Gegner weißfeldrige Schwächen ausnutzen und schließlich eine Kombination mit entscheidendem Materialgewinn abschliessen konnte.
Ich gab in der Eröffnung eine Figur gegen zwei Bauern, was sich als nicht ausreichend herausstellte. Jedoch sicherte mein Gegenspieler die Stellung mit dem unrochierten König nicht korrekt ab, so dass  ich zunächst ausgleichen konnte und dann sogar gewinnen konnte.
Mit dem 3:1-Vorsprung keimte Hoffnung auf. War doch ein Mannschaftspünktchen oder gar zwei möglich ?
Mannschaftskapitän kämpfte gegen den stärksten einheimischen Gelnhausener Spieler in einer verschachtelten Mittelspielstellung, musste sich dann aber geschlagen geben.
Arthur Handstein hatte sich aber einen Materialvorteil im Mittelspiel erspielt und gewann schließlich im Endspiel, so dass die Bad Nauheimer bereits4:2 führten.
Nun spielten nur noch die beiden Brüder Will am den ersten beiden Brettern gegen scheinbar übermächtige Gegner.
Patrick spielte eine gute Partie und es sah teilweise so aus, als ob er zumindest ein Remis halten kann, doch dann führte der Spanier ein kreatives Manöver aus: Mit einem Durchbruch unter Opfer eines Bauern verschaffte er sich einen gefährlichen Freibauern, der Patricks Turm an die Verteidigung band. Schließlich stand es also 4:3 üfr Bad Nauheim.
Am 1. Brett spielte Dominik gegen den frischen kroatischen Landesmeister 2015 und war natürlich Aussenseiter. Er verteidigte sich aber umsichtig und nach fast 6 Stunden Spielzeit hatte er das Remis in der Tasche, da selbst ein Großmeister mit König und Randbauer gegen König in der Schlusstellung nicht mehr gewinnen kann.

Insgesamt war das eine sehr starke Leistung der Bad Nauheimer und eine große Überraschung.

Jankovic, Alojzije Will, Dominik ½:½
Camacho Collados, Jose Will, Patrick 1:0
Camacho Collados, Marcos Kaliski, Erwin 0:1
Chandler, Patrick Rothenbacher, Jochen 1:0
Sroka, Dirk Holzschuh, Gerald 0:1
Bravo Lutz, Sebastian Reinert, Stephane 1:0
Muth, Armin Handstein, Arthur 0:1
Müller, Ullrich Willems, Matthias 0:1

  2 Antworten zu “Remis gegen kroatischen Landesmeister führt zur Sensation”

  1. Das war eine sehr starke Mannschaftsleistung. Gelnhausen hat in der Saison noch nie in
    der Bestbesetzung gespielt. “Super Leistung” besonders von Erwin und Dominik.
    Wenn Gelnhausen keine Hoffnungen mehr auf den Aufstieg hat dann können wir sogar
    Vizemeister werden. Tolle 1. Mannschaft !!!

  2. Gratulation zur tollen Mannschaftsleistung. Insbesondere an Dominik.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.