Spielzeiten:

Freitags ab 20.00 Uhr Altes Rathaus, 2.OG, Am Marktplatz >Jugend< Freitags ab 18.00 Uhr
Apr 212015
 

Hessenliga_Schlussrunde_2015_001Mit einem Sieg in der Schlussrunde gelang der 1. Mannschaft die beste Platzierung der Vereinsgeschichte.
Zur zentralen Endrunde traten alle Mannschaften in Bad Homburg an. Das war ein tolles Event, da man überall kiebitzen konnte, insbesondere da es noch spannend war im Abstiegs- und Aufstiegskampf. Herzlichen Dank an den rührigen Schachclub aus Bad Homburg für die Organisation !
In unserem Wettkampf traten wir gegen den Tabellennachbarn aus Darmstadt-Griesheim ein. Diese hatten jedoch Aufstellungssorgen, da einige Spieler bereits in der 1. Mannschaft festgespielt waren und zudem noch eine kurzfristige Absage dazu kam. So konnten Konrad Lieder und Stephané Reinert einen kampflosen Punkt einstreichen.Hessenliga_Schlussrunde_2015_002
Erwin Kaliski einigte sich mit unserem ehemaligen Spitzenspieler Lothar Schnitzspan nach wenigen Zügen auf Remis und auch gerald Holzschuh einige sich bei ausgeglichner Eröffnung auf Remis. Die Brüder Will spielten an Spitzenbrettern gute Partien. Patrick erreichte nach einer zunächst vorteilhaften Stellung ein Remis und Dominik konnte am Spitzenbrett sogar gewinnen. Damit war der Mannschaftskampf schon gewonnen. Ich musste meine erste Niederlage in der Saison einstecken. In einer verschachtelten Stellung mit Raumvorteil für mich wurde erst im 30. Zug eine Figur geschlagen und das war dann auch ein positioneller Fehler von mir, der schließlich nach 30 weiteren Zügen zum Verlust führte. Nur Jochen Rothenbacher spielte länger. In einer für ihn typischen geführten Partie gewann er im Endspiel.

Mit 12 Mannschaftspunkten waren wir schließlich auf dem 2. Platz nur 2,5 Brettpunkte hinter Nied und 1,5 Brettpunkte vor Gelnhausen.
Das war eine auszeichnete Saison für die 1. Mannschaft !
Die Klasse war so eng wie noch nie: Im Abstiegskampf hing es zum Schluss an einer Partie, ob Bad Homburg oder Fulda absteigt, nachdem Dettingen und Offenbach ein 4:4 erreicht hatten. Mit 6 Mannschaftspunkten erwischte es Fulda. Da die Mannschaft ja seit Jahren in relativer konstanter Besetzung spielt, wird sie sicher über kurz oder lang wieder in der Hessenliga auftauchen.

SC Bad Nauheim 1 SV Griesheim (DA) 2 5,5:2,5
Will, Dominik Nothnagel, Holger 1:0
Will, Patrick Köhler, Ronald ½:½
Kaliski, Erwin Schnitzspan, Lothar ½:½
Lieder, Konrad Dietz, Holger +:-
Rothenbacher, Jochen Hahn, Werner 1:0
Holzschuh, Gerald Höck, Raimund ½:½
Reinert, Stephane Allmann, Thorsten +:-
Willems, Matthias Debortoli, Roberto 0:1

Kommentare sind derzeit nicht möglich.